Hier finden Sie die Ereignisse aus dem Jahr 2014

30. November 2014

Stimmungsvolles Adventskonzert war sehr gutbesucht

GARATH (lers) Ein sehr gut besuchtes Adventskonzert in der St.-Matthäus-Kirche präsentierten am ersten  Adventsonntag die Bürger- und Interessengemeinschaft Garath (BIG) und der Garather Schützenverein. Fred Puck (BIG) und der Moderator des Nachmittags, Horst Schlotter vom Schützenverein, begrüßten dazu Sänger und Instrumentalisten.

Das sorgfältig zusammengestellte Programm bot bekannte Advents und Weihnachtslieder. Pfarrer Martin Ruster freute sich, dass zu diesem Konzert ,,in unserer zentral gelegenen Pfarrkirche so viele Musikfreunde gekommen sind." Horst Schlotter sagte als Erstes zwölf Musiker der Kapelle Werner Bendels an, die den Zuhörern einen Strauß bekannter Weihnachtsmelodien spielten. Stimmungsvolle Advents und Weihnachtslieder bot der Garather Freizeitstättenchors Ioyful Voices; und die fünf jugendlichen der Monheimer Musikschule erhielten für ihre Instrumentalvorträge viel Beifall. Begeistert zeigte sich darüber Moderator Schlotter, der die Jugendlichen mit einem ,,Hut ab für Euer schönes Spiel" verabschiedete.

Eine Klasse für sich war der Auftritt der vier jungen Leute, die das Kultur- und Bildungszentrum Kin-Top für dieses Konzert entsandt hatte. Zum Abschluss traten Garaths Blau-Weiß-Spielleute auf. ,,Alle Jahre wieder" spielten sie zum Auftakt und alle im Kirchenrund sangen mit. Und noch etwas sollte erwähnt werden: Alle Musiker traten kostenlos auf, fleißig wurde am Ende von den Besuchern Geld gespendet, das die Veranstalter an die Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Lüderitzstraße weiterleiten werden.


29. November 2014

Seit einigen Tagen wird eifrig an unserem Spielplatz für unsere Gäste der Gaststätte gearbeitet. Wenn er dann fertig gestellt ist hoffen wir das er von den Kindern angenommen wird.

16. November 2014  

Wie in jedem Jahr, so gedachte auch der Garather Schützenverein in diesem Jahr wieder der Toten beider Weltkriege und aus den eigenen Reihen.
Die dazugehörige Rede hielt diesmal Ratsherr der Landeshauptstadt Herr Jürgen Bohrmann.



Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden, liebe Jugend,
sehr geehrter Vorstand und Protektor Herr Wachter,
sehr geehrte Ratsfrau Holtmann-Schnieder,
sehr geehrter Bezirksvorsteher Herr Sievers,
sehr geehrter Bezirksvertreter Herr Ries,
sehr geehrter VDK- Vorsitzender Herr Meier,
sehr geehrte Gäste,
meine Damen und Herren,

Volkstrauertag 2014

Heute vor 100 Jahren, im August 1914 begann der 1. von zwei Weltkriegen.

Am Ende des 1. Weltkrieges im November 1918 waren 17 Millionen Menschenleben verloren und zu beklagen.

Der Volksbund deutscher Kriegsgräberfürsorge hat daher 1919 einen Volkstrauertag für alle Toten und Gefallene vorgeschlagen.

1922 kam es zur ersten Gedenkstunde im Reichstag von Berlin.

Die Nazi’ s mit ihren Menschen verachtenden Verbrechen in aller Welt, wandelten diesen Volkstrauertag in einem Heldengedenktag um, deren kapitales Ausmaß nach den 2. Weltkrieg 1939 bis 1945 von bis zu 80 Millionen Toten durch Krieg und Verbrechen an den Menschen zu beklagen sind.

 

Die junge Bundesrepublik Deutschland führte 1952 den Volkstrauertag als Gedenktag wieder ein.

Heute gedenken wir den Toten zweier Weltkriege von fast 100 Millionen Gefallenen Menschen an den Fronten und in der Heimat, an die Opfer von Gewaltverbrechen aller Nationen.

Lassen Sie uns aber auch an die heutigen Krisenherde, an die Kriege, an Orten der Welt denken. Irak, Syrien, Kurdistan, Ukraine und überall auf dieser Welt, wo der Krieg, Leiden und Tote hervorruft.

Aus der Verantwortung der Vergangenheit an uns und die nach uns kommenden, möchte ich daher ein Zitat von „Professor Dr. Gertrud Höhler“ zitieren:

Friede,
soviel lernt die Geschichte,
ist nicht ansteckend.

Kriege aber bereiten sich aus wie Epidemien,
denen nur Klugheit,
Verständigungswillen und sittliche Entschlossenheit Einhalt gebieten können.

Frieden zu schließen und zu erhalten,
das verlangt auch Großmut
und die Kraft zur Vergebung –
auf allen Seiten.

Der Garather Schützenverein gedenkt den Volkstrauertage schon seit vielen, vielen Jahre.

Lassen Sie uns daher auch an diejenigen Kameradinnen und Kameraden gedenken, die wir im Laufe des fast 50 jährigen Bestehen des Vereins verloren haben.

Als sie noch unter uns waren, hier mit uns gemeinsam an den Gedenktag gedacht und getrauert haben.


06. November 2014

Traditionell veranstaltete der Garather Schützenverein in Zusammenarbeit mit der BV10 auch in diesem Jahr wieder den St. Martinszug.
Da es unmöglich ist einen Martinszug durch ganz Garath laufen zu lassen, wurde auch dieses Jahr wieder von zwei Schulen gestartet.
Zug Nr. 1 traf sich um 17:00 Uhr an der Schule der Josef-Kleesattel-Str. und marschierte zur Mantelteilung auf dem Schützenplatz an der Frankfurterstr.
Zug Nr. 2 traf sich bereits um 16:45 Uhr an der Schule Neustrelitzerstr. und marschierte von dort ebenfalls zur Mantelteilung.
Bevor allerdings St. Martin den Mantel mit dem armen Bettler teilten konnte, spielte die Kapelle Werner Bendels zusammen mit dem Fanfarencorps-Garath noch einige passende Lieder.
Danach wurde von Frau Hildegard Backes die Martinsgeschichte verlesen und währenddessen teilte St. Martin auch seinen Mantel mit dem armen alten Bettler.
Im Anschluss daran waren die grob geschätzten 800-1000 großen und kleinen Zuhörer/innen nicht mehr zu halten und es ging in Richtung Einkaufszentrum um an die heiß begehrten Süßigkeiten zu kommen.

21. Oktober 2014

Liebe Freunde,
wir sind stolz folgende Platzierungen vom Brauereipokalschießen bekannt geben zu dürfen!
Wir konnten dieses Jahr mit unserer Mannschaft den 2. Platz belegen und gratulieren allen Teilnehmenden Schützen zu diesem hervorragenden Ergebnis!
Besonders hervorheben möchten wir natürlich diejenigen unter ihnen die es sogar unter die Top 10 der Einzelschützen geschafft haben und sich auf eine Auszeichnung durch die IGDS freuen dürfen.
Tim Kühnel hat den 2. Platz mit unglaublichen 96 Ringen erreicht!
Maria Wachter konnte mit ihren hervorragenden 95 Ringen den 6. Platz erobern.
Monique Flesch (zum ersten Mal dabei!) teilt sich mit ihren sehr guten 93 Ringen den 9. Platz mit einem Bilker!
Allen Schützen gratulieren wir herzlich zu ihrem tollem Ergebnis und hoffen das es nächstes so weiter geht!

Auch der Regiments Vorstand schließt sich den Glückwünschen an.

20. September 2014

In der Gesellschaft gibt es seit gestern wieder eine neue Kompaniekönigin sowie einen Prinzgemahl.
Bevor es allerdings so weit war mussten noch einige andere Pokale und Preise ausgeschossen werden.
Bei den Passiven und Fördernden Mitgliedern waren Uwe Schürgers (Kopf), Winni Statt (re. Flügel), Siggi Penke (li. Flügel), Claudia Müller (Schweif) sowie Renate Swierczinsky (Rumpf) die erfolgreichen Schützinnen und Schützen.
Die treffsicheren Schützinnen und Schützen beim Pfändervogel der aktiven waren Harald Wachter (Kopf), Anne ter Linde (re. Flügel), Jens Reinartz (li. Flügel), Uwe Wegner Schweif und Markus Hörter (Rumpf).
Bevor es dann zu den neuen Majestäten kam wurden noch Gästevögel ausgeschossen.
Danach wurde dann die Königsplatte der Passiven und Fördernden aufgelegt.
Hier war nach 51 Schuss Jörg Köpnick der Glückliche und darf sich auf ein Jahr als Passivenkönig freuen.
Etwas länger dauerte es dann bei den Altschützen. Mit dem insgesamt 67 Schuss holte sich Monika Wachter gegen 20:00 Uhr die Würde der neuen Kompaniekönigin.
Die 48 jährige Industriekauffrau wird in diiesem Jahr von ihrem Mann Ulrich als Prinzgemahl begleitet.
Monika ist seit 01.05.2008 in der Gesellschaft und bekleidet dort das Amt der 1. Geschäftsführerin.
Für sie ist die Würde auch nichts neues, da Monika 2010/11 schon einmal Kompaniekönigin war.

06. September 2014

Bei den Altschützen war die Kleinste die Größte

Am vergangen Samstag zog das Amazonen-Corps Garath aus, um die neuen Majestäten für die Saison 2014/15 zu ermitteln.
Begonnen wurde mit den ganz kleinen am Lichtgewehr und hier waren Alina Lahme (Kopf), Sarah Hellebrand (re. Flügel), Carolina Jochheim (li. Flügel), Ashley Thelen (Schweif) sowie Julie Wilbert (Rumpf) erfolgreich.
Danach ging es weiter mit den Schülerinnen und Schülern.
Hier hatten Iris Riechert (Kopf), Jasmin Wilbert (re. Flügel), Rebecca Bogdan (li. Flügel), Nadine Wallerath (Schweif) und Alice Nakaten (Rumpf) die sicheren Hände und holten sich die Pfänder.
Jetzt wollten die "Großen" aber auch mal zeigen das sie Schießen können und legten ihren Vogel auf.
Diesen rupften dann Tanja Hellebrand (Kopf), Tim Kühnel (re. Flügel), Christof Houck (li. Flügel), Konni Lahme (Schweif) und Andrea Schutte bekam zum Schluss noch den Rumpf.
Bei soviel Jugend gibt es natürlich auch einen Elternpokal und den sicherte sich Corinna Bogdan.
Neu eingeführt wurde ein Zickenpokal und dieser konnte eigentlich auch nur an Andrea Schutte gehen.
Ausgeschossen wurden auch noch 2 Gästevögel.
Nun war es aber an der Zeit zu dem zu kommen worauf alle gewartet hatten. Dem Ausschießen der neuen Majestäten.
Bei den Pagen mit dem Lichtgewehr wurde dieses um 15:16 Uhr Sarah Hellebrand.
Die 10 jährige ist seit 3 Jahren in der Kompanie und nahm sich Ashley Thelen zu ihrer Adjutantin.
Bei den Schülerinnen und Schülern hatte um 19:47 Uhr Alice Nakaten das Gewehr in der Hand und nutzte die Gelegenheit um neue Schülerprinzessin zu werden.
Die 13 jährige ist seit April diesen Jahres in der Gesellschaft, besucht die 8. Klasse der Dieter Forte Gesamtschule in Eller und wird das Königsjahr zusammen mit ihrer Adjutantin Iris Riechers verbringen.
Jetzt wollten aber alle wissen wer als neue Majestät der Altschützen fungieren soll.
Also wurde die entsprechende Scheibe aufgelegt und das Schießen konnte beginnen.
Hier hatte dann die kleinste unter den Großen, Michelle Vonhof, das glücklichste und sicherste Händchen und sicherte sich gegen 20:10 Uhr und mit dem insgesamt 47. Schuß diesen Titel.
Die 18 jährige ist in der Ausbildung zur Altenpflegerin, seit 1999 in der Gesellschaft und wird ihr Königsjahr zusammen mit Kevin Roenz als ihren Adjutanten verbringen.

23. August 2014

Die Jugend machte es sehr spannend


Beim gestrigen Königsschießen der 11.Gesellschaft im Garather Schützenverein, dem Regiments Spielmannszug Blau Weiß wollten die Jugendlichen einfach nicht mit dem Schießen aufhören.
Zur Ermittlung des neuen Prinzen/Prinzessin benötigten sie sage und schreibe 150 Schuss und erst gegen 20:45 Uhr stand dann Nadine Mick als Siegerin fest.
Ein wahrlich langer und spannender Kampf.
Ein jeder der das Schützenbrauchtum kennt, weis aber das es damit alleine nicht getan ist.
Zuvor wurde mit dem Lichtgewehr noch die neue Pagenkönigin ermittelt und hier hatte Alina Jahn das ruhigere Händchen und wird zusammen mit ihrem Prinzen Julien Wellenberg für ein Jahr die Regentschaft bei den Pagen übernehmen.
Beim Passiven- und Fördervogel war der Glückliche Helmut Nagel.
Silvia Karrenberg wurde neue "Saukönigin".
Zum Schluss blieb dann nur noch die Ermittlung der neuen Kompaniemajestät.
Die Pfänder vom dazugehörigen Königsvogel wurden von Elisabeth Hallen (Kopf), Daniela Würfel (re. Flügel), Melanie Schlotter (li. Flügel), Holger Flesch (Schweif) sowie Birgit Gumtow (Rumpf) geholt.
Gegen 20:50 Uhr und mit dem insgesamt 22. Schuss wurde dann letztendlich Edeltraud Viergutz die neue Kompaniekönigin.
Zu ihrer Unterstützung wird ihr Marianne Jurgeit als Adjutantin hilfreich zur Seite stehen.
Die 53 jährige Hausfrau ist seit 1985 in der Kompanie und bekleidet dort das Amt des Spießes.

09. August 2014

Beim getrigen Kompaniekönigschießen der 15. Gesellschaft im Garather Schützenverein, der Gesellschaft Gut Schuss 1992, zeigten auch die Damen mal wieder das sie ihr "Handwerk" verstehen.
Bei strahlendem Sonnenschein und diesmal komplett ohne Regen "zerlegten" die Damen und die anwesenden Gäste insgesamt 3 Gästevögel, 1 Vogel für die aktiven Mitglieder sowie die Platten für den Schluckspecht und die neue Kompaniekönigin.
Beim Pfänderschießen der Aktiven waren Gabi Herold (Kopf), Sandra Krämer (rechter Flügel), Hildegard Backes (linker Flügel) sowie Iris Burkhard (Schweif) und Christa Schwarz (Rumpf) die erfolgreichsten.
Willi Wirtz sicherte sich mit einem gut gezielten Schuß den Titel des Schluckspechts 2014/15.
Zum Schluß galt es nur noch eine würdige Nachfolgerin für die amtierende Königin Gabi Herold zu finden und mit Angelika Püster dürfte dieses auch gelungen sein.
Die 58jährige Hausfrau um 19:55 Uhr und mit dem 28. Schuss die neue Kompanekönigin für das Jahr 2014/15.
Sie ist seit 07.2008 in der Kompanie und bekleidet dort den Posten der Kassiererin.
Marion Barkow wird ihr als Adjutantin hilfreich zur Seite stehen.

02. August 2014

Solch einen nassen Nachmittag beim Schießen hatte der Garather Schützenverein auch noch nicht erlebt.
Das Königschießen vom Fanfarencorps Garath 2012 musste immer mal wieder unterbrochen werden, damit die Wassermassen vom Himmel fallen konnten.
Auch ein eigens dafür eingerichteter "Escortservice", der die Gäste trocken vom Tisch zum Schießen und zurück begleiten sollte, konnte teilweise den Unmengen an Wasser nichts entgegensetzen.
Besser wurde es erst als aus den eigenen Reihen zwei Mitglieder sich mittig in die mittlerweile stark ausgebreitete Regenpfütze stellten und einen Regentanz vorführten.
Während die Wassermassen mit Hilfe einer Pumpe vom Platz beseitigt wurden, ging dann endlich das eigentliche Schießen seinen gewohnten Gang.
Im Keller ausgeschossen wurde vorher schon der Pagenkönig.
Diese Würde sicherte sich Julien Wellenberg. Er nahm sich Alina Jahn als Königin.
Oben am Schießstand ging es dann darum die immer noch anwesenden Gäste zu unterhalten.
Wie kann man das bei einem Schießen besser machen als mit einem Gästevogel.
Zeitgleich wurde der Fördervogel aufgelegt und fast alle waren wieder glücklich, galt es doch bei beiden Vögeln auch den jeweiligen König zu ermitteln.
Elke Brehme konnte es sich nicht nehmen lassen und errang die Würde der Gästekönigin.
Wer Elke kennt, weis genau, da ist auch Jörg Köpnick in der Nähe.
Nur, der Titel des Gästekönigs kann und wird immer nur einmal im Jahr ausgeschossen.
Jörg nicht faul, nimmt sich das Gewehr beim Vogel der Fördermitglieder und putzt die Platte weg.
Somit ist er der Förderkönig für das Jahr 2014/15 und die beiden sind wieder zusammen.
Danach kam die erste Spannung des Tages.
Wer wird neuer Jungschützenkönig für dass Jahr 2014/15. Die Zahl der Aspiranten war mit 2 mehr als überschaubar und so gaben Dustin Plep und Kevin Roenz alles um das Schiessen noch spannender zu machen.
Zum Schluß hatte Dustin aber den besseren Schuß und wurde somit neuer Jungschützenkönig.
An Frauen innerhalb der eigenen Kompanie mangelt es eigentlich nicht, aber trotzdem, oder gerade deswegen(?) nahm sich Dustin Sabine Houben als Königin.
Die 18jährige ist aktives Mitglied bei den Radschlägern in Flingern und bringt von dort auch schon Erfahrung als Jungschützenkönigin mit.
Sie war es nämlich im Jahre 2012 dort selber.
Nun aber endlich genug von den "kleinsten" und nicht mehr "ganz so kleinen".
Ab jetzt waren die "alten" dran.
Hier war die Anzahl der Aspiranten mit 6 aktiven Altschützen schon etwas größer und dementsprechend war auch die Spannung wer es schaffen würde.
Geschafft hat es nachher Benjamin Mann.
Der 27jährige Student ist seit August 2012 in der Kompanie und hat dort den Posten als 1. Kassierer.
Als Adjutant wird ihm Maik Detempli hilfreich zur Seite stehen.

21. Juli 2014

Leider konnte die Jugend vom Garather Schützenverein beim heutigen Schießen der IGDS auf der großen Düsseldorfer Kirmes keinen nennenswerten Erfolg erschießen.
Lag es an der Farbenblindheit der einzelnen Schützinnen, an den Verwechselungen der Farben der Schießscheiben oder an den hohen Temperaturen, fakt ist, das die Jugend leider nicht das erreichen konnte was sie sich im Vorfeld vorgenommen hatten.
Aber auch meine Person, die im Vorfeld angekündigt hatte das sie auf den Stadtkönig alles geben würde was machbar ist, hat leider nach der ersten Runde schon einsehen müssen das es immer noch einige andere Regimentskönige gibt die mit der Armbrust besser umgehen können.
Total daneben war natürlich ein plötzlich einsetzendes Gewitter von fast einer Stunde länge, das allen Schützinnen und Schützen geschadet hat, da das Schießen für diese Zeit unterbrochen wurde.
Da half es auch nicht das vereinzelt versucht wurde mit einem Regentanz das Wetter zu ändern.
Einen einzigen Hoffnungsschimmer gab es allerdings noch, da bis zum Schreiben dieses Artikels noch nicht feststand ob der amtierende Regimentsjungschützenkönig Kevin Roenz es geschafft hatte die Würde des Stadtjungschützenkönigs zu erreichen.
Alles in allem war es ein mal wieder gelungener Tag der von der IGDS für alle angeschlossenen Vereine organisiert wurde.
Musikalisch unterhalten wurden alle vom Spielmannszug Blau-Weiß mit der  Unterstützung vom Spielmannszug Benrath
.

13. Juli 2014

Beim Königschießen der Gesellschaft 1. Grenadiere Garath 1969 erwarb sich die amtierende Klompenkönigin vom Garather Schützenverein, Lydia Schweitzer, einen weiteren Titel.
Sie wurde gegen 19:05 Uhr und mit dem insgesamt 20. Schuß das "Flintenweib" der Gesellschaft.
Weiter ging es mit der Ermittlung des neuen "Schlumpfkönigs". Hier gab es ein zähes Ringen, das zum Schluß gegen 19:30 Uhr und mit dem 68. Schuß von Dieter Conzen entschieden wurde.
Als Axel Feld sich gegen 19:55 Uhr das Gewehr nahm und auf die Platte des Passivenkönigs schoß, hatte keiner damit gerechnet das er diese auch von der Stange fegte.
Am meisten war Axel selber überrascht, da er es am Anfang selber nicht glauben konnte.
Erst als die Kameradinnen und Kameraden der Gesellschaft zum gratulieren kamen, dämmerte es ihm das er der neue Passivenkönig ist.
Nun galt es nur noch ein neues Kompaniekönigspaar zu finden.
In den Schießstand wurden die Aspiranten Monika und Jochen Wietschorke, Willi Hölzchen und Andreas Gottschlich gerufen.
Um 20:25 Uhr und mit dem insgesamten 59. Schuß entschied Andreas dieses Rennen für sich.
Der 54jährige Gebäudereiniger ist 2. Hauptmann seiner Gesellschaft, der er 1992 beigetreten war und hatte die Königswürde schon 3 mal.
Seine Lebensgefährtin Waltraud Toprak wird ihn auch in diesem Königsjahr begleiten.

06. Juli 2014

Es gibt Leute, die bekommen von Königswürde einfach nicht genug.
Im Mai wurde sie zur Klompenkönigin für das Jahr 2014/15 gekührt und gestern holte sie sich noch die Königswürde der Kompaniekönigin für das Jahr 2014/15.
Allerdings galt es vorher noch den Königsvogel zu "zerlegen" und dabei waren Klaus Stepputt(Kopf), Elke Brehme(rechter Flügel), Harald Steinhöfel(linker Flügel), Michael Koch(Schweif) und Michael Bartoschek(Rumpf) die erfolgreichsten Schützinnen und Schützen.
Die Würde des neuen Passivengrenadiers holte sich ebenfalls ein "Halskranker".
Willi Wirtz, gerade eben in seiner Kompanie Hubertus-Jäger zum neuen Kompaniekönig erkohren, wurde mit dem 20. Schuss gegen 19:15 Uhr neuer Reservegrenadier.
Nicht genug von Königstiteln kann auch Elke Steinhöfel bekommen.
Zur Zeit noch amtierende Kompaniekönigin sicherte sie sich gegen 19:25 Uhr mit dem 14. Schuß die Würde der neuen Passivenkönigin.
Nun aber kam die Stunde von Lydia Schweitzer.
Gegen zwei gestandene Mannsbilder setzte sie sich gegen 19:42 Uhr und mit dem 29. Schuß durch und wurde neue Kompaniekönigin.
Die 60jährige Hausfrau nimmt ihren Lebengefährten Uwe Schürgers zum Prinzen.
Sie ist seit 2012 in der Kompanie und bekleidet dort noch keinen Posten.

29. Juni 2014

Ganz still und leise, ohne ein Wort,
gingst du von deinen Lieben fort,
du hast ein gutes Herz besessen,
nun ruht es still, doch unvergessen;
es ist so schwer, es zu verstehen,
dass wir dich niemals wiedersehen.

 

 

 

Am frühen Nachmittag erreichte uns die traurige Nachricht, dass uns unser Ehrenvorstandsmitglied und aktives Mitglied, Heinz Tödter, im Alter von 80 Jahre verlassen hat.

Der Garather Schützenverein trauert mit der gesamten Familie um Heinz Tödter.

29. Juni 2014

Berreits am vergangenen Samstag schoß die Kompanie 1. Marine-Corps Garath 1971 ihre Majestäten für das Jahr 2014/15 aus.
Zuvor musste allerdings noch der Königsvogel gerupft werden und dabei waren Uwe Kundt (Kopf), Rudi Hahn (rechter Flügel), Horst Schlotter (linker Flügel), Ullrich Katzwinkel (Schweif) sowie Hans-Joachim Schilling (Rumpf) die erfolgreichen Schützen.
Doris Haas holte sich den Titel der "Saukönigin" und Jochen Wietschorke wurde gegen 20:27 Uhr mit dem 14. Schuss neuer Blinder Passagier.
Hans-Joachim Schilling, als amtierender Kompaniekönig, durfte dann endlich seinen Ehrenschuß auf die Platte machen und das Schießen auf den Nachfolger hatte damit begonnen.
Es gab einige lustige Runden bis dann Michael Haas um 20:34 Uhr und ebenfalls mit dem 14 Schuss das Rennen für sich entschied und neuer Kompaniekönig wurde.
Der 53jährige Meister bei Daimler wird zum 4. Mal König seiner Gesellschaft und nimmt serine Frau Doris als Königin.
Er ist seit 1978 in der Gesellschaft und bekleidet dort kein Amt.

Hier geht es zu den Bilder

08. Juni 2014

Am vergangenem Samstag veranstaltete die 8. Gesellschaft im Garather Schützenverein, die 1. Hubertus-Jäger Garath 1972, ihr diesjähriges Kompaniekönigschießen.
Der 1. Hauptmann Frank Wirtz-Mönch konnte zahlreiche Gästen begrüßen.
Willi Wirtz (Kopf), Georg Backes (re.Flügel), Petra Leuchtenberg (li. Flügel), Olaf Burkhardt (Scheif) und Iris Burkhardt (Rumpf) waren die erfolgreichen Schützinnen und Schützen beim "zerlegen" des Königvogels.
Nachdem dann für die Gäste die schon obligatorischen Gästevögel geschossen waren, ging es an die Nachfolge des noch amtierenden Wilddiebes Michael Haas.
Hier hatte um 20:00 Uhr und mit dem 78. Schuß Anja Hagemes das ruhigste Händchen und holte sich den Titel.
Nach einer kleinen Pause versammelten sich dann die aktiven schießberechtigten Mitglieder der Kompanie um auch hier einen Nachfolger für das amtierende Königspaar Olaf und Iris Burkhardt zu finden.
Als erfolgreichster Schütze tat sich hier Willi Wirtz hervor.
Nach dem 41. Schuss stand er gegen 20:25 Uhr als neuer Kompaniekönig fest.
Der 74jährige Rentner wird mit seiner Tochter Heike Kirves 1 Jahr "regieren".
Willi ist zum 5ten Mal König seiner Gesellschaft und führt nebenbei noch die Ämter als Geschäftsführer und Kassierer in der Gesellschaft aus.
Seine Tochter wohnt in Bochum und begleitet ihren Vater zum 2ten Mal als Königin.

01. Juni 2014

Es war ein zähes Ringen, bis Jörg Köpnick endlich als Kaiser feststand.
Zuvor galt es allerdings noch die Pfänder des Königsvogels zu rupfen.
Mit dem insgesamt 6. Schuß sicherte sich Jörg Köpnick den Kopf, mit dem insgesamt 12. Schuß sicherte sich Siegfried Wrobel den rechten Flügel und für den linken Flügel brauchten die Kompaniemitglieder insgesamt 34 Schuß bis das Pfand an Jürgen Bohrmann ging.
Der Schweif war nach dem insgesamt 49. Schuß fällig und ging an Martin Schmidt.
Für den Rumpf wurden dann schon Spekulationen laut, ob man noch neue Munition anfordern sollte.
Er wollte einfach nicht fallen, doch nach insgesamt 133 Schuß fiel er dann doch und das Pfand ging an Heinz Ficks.
Etwas schneller waren dann die passiven Mitglieder der Kompanie beim Ausschießen des Passivenkönigs.
Insgesamt wurden "nur" 48 Schuss benötigt, bis feststand das Karl-Heinz Arrasch Passivenkönig für die Periode 2014/15 war.
Nachdem Elke Brehme es dann auch noch schaffte für das Jahr 2014/15 neue Keilerkönigin zu werden, ging es an die eigentliche Sache.
Insgesamt nahmen am Schießen auf die Königsplatte 7 aktive Mitglieder der Kompanie teil und Jörg Köpnick hatte zum Schluss mit dem 39. Schuß das glücklichere Händchen.
Der 56jährige Kraftfahrer ist damit zum 3ten Mal König seiner Kompanie, der er auch als 2. Hauptmann vorsteht und darf sich jetzt auch Kaiser nennen.
An seiner Seite wird ihm die neue Keilerkönigin Elke Brehme stehen.

31. Mai 2014

Am Donnerstag den 05. Juni 2014 findet die Urnenbeisetzung des am 08. Mai 2014 verstorbenen Ehrenchef Peter Hallen statt.

Ort der Beisetzung ist die Kapelle des Waldfriedhofes, Knipprather Straße 105 in Monheim, Beginn der Trauerfeier ist 10:00 Uhr. Alle Schützenmitglieder wird gebeten um 09:30 Uhr dort zu sein.

22. Mai 2014

Bereits am vergangenen Samstag veranstaltete die 2. Kompanie im Garather Schützenverein, die Kompanie Baccara, ihr diesjähriges Königschießen zur Ermittlung der Majestäten für die Saisson 2014/15.

Begonnen wurde mit dem Schießen auf die Pfänder des Königsvogels.
Hier waren Dirk Thiel (Kopf), Hendrik Schutte (rechter Flügel), Walter Bartelmus (linker Flügel), Marius Hauschild (Schweif) und Axel Feld (Rumpf) die treffsicheren Schützen.
Danach ging es daran den Königsvogel der passiven Mitglieder zu Rupfen.
Hier waren Johanna Statt (Kopf), Lisa Meyer (rechter Flügel), Doris Schmidt (linker Flügel), Anne ter Linde (Schweif) und Renate Swierczynski (Rumpf) die Sieger.

Nach dem Schießen der vielen anwesenden Gäste auf den Damen- und den Herrenvogel wurde als erstes die Königsplatte für die passiven Mitglieder aufgelegt.
Hier sicherte sich gegen 18:40 Uhr und mit dem 55. Schuß Jürgen Bohrmann den Titel Passivenkönig 2014/15.

Zeitgleich Aufgelegt wurden die Königsplatten für die Rosenkönigin und den Rosenkavalier.
Diese wurden von den schießberechtigten Damen und Herren auch fast Zeitgleich zerschossen.
Bei der Rosenkönigin war Johanna Statt um 19:17 Uhr mit dem 39 Schuß erfolgreich.
Etwas schneller ging es beim Rosenkavalier.
Hier holte sich Ulrich Wachter um 19:15 mit dem 35 Schuß den Titel.
Übrig blieb jetzt nur noch die Ermittlung der neuen Kompaniemajestät.
Der 49jährige Ralf Plep, dachte sich bestimmt das 29 Jahre aktive Mitgliedschaft Grund genug sind, sich die Platte zu holen. Zusammen mit seinen anderen Mitstreitern brauchte er dafür 41 Schuß und um 19:50 Uhr stand fest das Ralf Plep mit seiner Frau Veronika das Königspaar 2014/15 ist.

13. Mai 2014

Der Garather Schützenverein feiert sein neues Königshaus.

Auch wenn das Wetter in diesem Jahr nicht auf unserer Seite war und wir einige Male mal etwas nass wurden war es aus unserer Sicht ein schönes Schützen und Volksfest.

Die 4 Tage fingen am Freitag mit der Party im Festzelt und der Partyband Roland Brüggen an. Sie gaben ihr bestes und es war trotz bescheidenen Besuchs eine tolle Party die bis in den frühen Morgen ging.

Nachdem wir dann am Samstag unser Biwak bei unserem Regiments.-König hatten ging es geschlossen zum Ökumenschen Gottesdiest in die St. Matthäus Kirche. Anschließend machten wir uns auf den Weg zur Kranzniederlegung am Ehrenmal auf unseren Schützenplatz. Gegen 21:00 Uhr legten unsere Jungschützen ein tolles Programm zu Ihrer Jungschützen-Show hin. Vorher gab es aber noch einige Pokale zu verleihen.

Dann kam der Sonntag und ich glaube jeder Schütze schaute erstmal in Richtung Himmel um zu sehen wie es dort aussah. Aber der liebe Gott meinte es gut mit uns und wir konnten unseren Umzug sowie Parade im trockenen beenden, nah ja ein paar Tropfen gab es doch. Nachdem die Pokale und Ehrungen an die verdienten Kameraden verliehen wurden kam durch die Band " DE BAJAASCH " für ca. 60 Minuten noch einmal eine super Stimmung im Zelt.

Der Montag begann für uns schon ziemlich früh, unser Klompen Königspaar " Evi und Jürgen " luden das Regiment sowie befreundete Klompen Königspaare aus der Umgebung zum Frühstück ein. Im Anschluß daran gab es nach ein kurzen Umzug im Einkaufszentrum Süd-West eine schöne Klompenparade. Im Zelt auf unseren Kirmesplatz fand dann ab 11:00 Uhr der Klompenball statt. Es traten einige Künstler auf und in der Mittagszeit wurde eine sehr sehr leckere Erbsensuppe an den Mann gebracht. Dann machte man sich auch schon auf der Suche nach den neuen Klompen König, nach einigen Blicken durch das Zelt fand man in Uwe Schürgens von der Gesellschaft Baccara einen würdigen Nachfolger von Evi.

Somit ging dann auch der Klompenball zu Ende und am Abend folgte dann der Krönungsball. Bevor dem neuen König seine Königskette umgehängt werden konnte mußten noch einige Kameraden Pokale und Ehrungen überreicht werden. Dann kam der Zeitpunkt für Helmut Kotlewski wo es hieß Abschied von ein tolles Königsjahr zu nehmen. Er und seine Königin Monika Bouwmann sowie seine Adjus Günter und Helmut nahmen jede Einladung wahr und waren somit viel unterwegs. Aber das ist für sein Nachfolger Dieter kein Neuland, denn er wurde an diesem Abend zum 3 Mal unser Regiments König. An seiner Seite wird Ihn unser 2. Reg.-Kassierer Winni Statt begleiten, auch er ist ein alter Schützenhase.

Nach dem großen Zapfenstreich feierten wir noch einen schönen Abschluß der tollen Tage in Garath.

Hier geht es zu den Bildern

09. Mai 2014

Auch wenn wir dir die Ruhe gönnen, ist voller Trauer unser Herz. Dich leiden sehen, ohne helfen zu können, war für uns der größte Schmerz.

Die Zeit heilt nicht alle Wunden, sie lehrt uns nur mit dem Unbegreiflichen zu leben.

Du hast gesorgt, du hast geschafft, bis dir die Krankheit nahm die Kraft. Schlicht und einfach war dein Leben, treu und fleißig deine Hand, immer helfend für die Deinen, ruhe sanft und habe Dank.

 

 

Der Garather Schützenverein trauert mit Elisabeth und ihrer gesamten Familie um Peter Hallen, der am 08. Mai 2014 im Alter von 60 Jahren verstarb.

06. Mai 2014

Die ersten 2 Tage sind vorrüber und unsere Kirmes nimmt immer mehr Gestallt an. Es sind nur noch 6 Schausteller die sich in den nächsten 2 Tagen auf den Weg nach Garath machen um unseren Kirmesplatz zu vervollständigen. Eröffnung der Kirmes wird am Freitag den 09. Mai um 14:00 Uhr sein. Wir freuen uns auf jeden Besucher groß oder klein von nah und fern.

Hier gibt es die ersten Bilder

04. Mai 2014

Der Garather Schützenverein gratuliert sein neues Königshaus.

So gegen 19:45 Uhr errang Dieter Conzen von der Kompanie Baccara seine 3. Regiments Königswürde und ist somit auch ein Kaiser.

Um 19:15 Uhr standen 5 aktive Altschützen im Schießstand und wollten Regimentskönig 2014/2015 werden. Es war ein spannendes schießen und einige der Zuschauer riefen schon vorher " der ist weg " aber unsere Schießleiter waren anderer Meinung und es ging weiter bis Dieter es dann doch geschafft hat und den entscheidenen Ziepfel getroffen hat.

Aber vorher gab es schon die erster Würdenträger zu gratulieren:

Bei den Pagen wurde es die 9jährige Ashley Thelen vom Amazonen Corps. Sie wurde mit den Lichtgewehr schießen neue Pagenkönigin, begleiten wird sie als Adjtantin Alina Lahme vom Amazonen Corps.

Die nächste Altersklasse wären dann die Schüler. Der 13jährige Leon Graap vom Spielmannszug Blau Weiß wollte es nach 2012/13, dort war er Schülerkönig, wieder wissen und hatte wohl die ruhigere Hand und wurde Schülerkönig. Als Adjutant wird ihm sein Bruder Marvin begleiten.

Dann kommen wir zu den Jungschützen. Hier gab es 8 Kandidaten die gerne den Garather Schützenverein für 1 Jahr als Jungschützen König vetreten wollten. Aber es konnte nur 1 werden und dies wird Kevin Roenz vom Fanfaren Corps sein. Es war ein spannender Schießwettbewerb wo Kevin dann der glücklichere als Sieger feststand. An seiner Seite wird seine langjährige Freundin Jessica Wilbert ihn als Königin begleiten und als Adjutanten werden dies Michelle Vonhof sowie Dustin Plep tun.

Aber auch unter unseren Bürger aus Garath/Hellerhof suchten wir eine neue Majestät. Wir freuen uns darauf den 37jährigen Thorsten Lindenau am Kirmes Sonntag im Zelt die Königswürde als neuen Bürger König überreichen zu dürfen. An seiner Seite wird ihm seine Lebensgefährtin Svenja Reuland begleiten.

Bilder vom Königsschießen

01. Mai 2014

Sehr geehrte Bewohner von Garath und Hellerhof sowie Umgebung,

der Garather Schützenverein feiert vom 09. - 12. Mai 2014 sein diesjähriges Schützenfest. Die Straßen und unsere Einkaufzentren weisen schon seit einigen Tagen darauf hin, denn sie sind von uns wunderbar geschmückt worden. Wir vom Vorstand möchten uns jetzt schon mal bei allen die daran beteidigt waren bedanken.

Wie Sie auf dem Plakat lesen können beginnt das Schützenfest eigentlich 1 Woche vorher, da WIR an diesem Tag unser Königsschießen aus führen werden. Hierzu sind Sie natürlich herzlich zu eingeladen. Wir werden wie die vielen Jahre zuvor auch wieder Gästevögel für Sie haben, wo Sie für ein errungendes Pfand ein Preis entgegen nehmen dürfen. An diesem Tag wird auch ein Bürgerkönig/in ausgeschossen wo nur Bewohner von Garath/Hellerhof mitschießen dürfen, also keine aktiven Schützen denn die schießen am Abend ihren eigenen König aus. Den sogenannten Regimentskönig der dann 1 Jahr lang die Ehrenvolle Aufgabe hat unser Stadtteil bei den anderen Schützenfeste zu vertreten.

Außer dem Schießen haben wir noch reichlich Getränke für Sie und es wird auch noch gegrillt.

Wenn es Ihr Zeit zuläßt besuchen Sie uns doch wir würden uns sehr freuen und vielleicht sehen wir uns dann auf der Kirmes wieder.

Mehr Bilder gibt es hier und ein Video

21.April 2014

OB - Kandidat von der SPD mit Familie beim Osterfeuer in Garath

Bei strahlend schönem Wetter kamen die ersten Besucher schon weit vor dem offiziellen Beginn des 11. Osterfeuers in Düsseldorf - Garath.

Für die musikalische Unterhaltung war auch diesmal wieder die Jürgen Lübbers-Band zuständig.
Eine musikalische Zwischeneinlage brachten der Spielmannszug Blau-Weiß und das Fanfarencorps Garath, aber auch das Amazonen-Corps brachte mit einigen Tänzen Stimmung unter den Zuschauern. Zwischendurch verteilte der Osterhase bunte Eier an die Kinder, die sich auch an dem für sie kostenlosen Stockbrot erfreuen konnten.
Unterstützung bekamen wir auch in diesem Jahr wieder von der Jugendfeuerwehr aus Garath.
OB-Kandidat Thomas Geisel hatte sein Versprechen vom Schiessen bei den Garather Jonges gehalten und war mit Familie zu unserer Veranstaltung erschienen.
Ferner wurde von der Politik gesehen: Frau Bettina Wiedbrook und Klaus Mauersberger, beide von der CDU. Von der SPD waren anwesend: Hans-Jochem Witzke und Jürgen Bohrmann.
Weiterhin waren noch Peter Ries und Dr. Hans-Joachim Grumbach, beide FWG, anwesend.
Auch in diesem Jahr war der anwesende Sanitätsdienst mal wieder Arbeitslos.
Ebenso der anwesende Sicherheitsdienst. Nach eigenen Angaben mussten sie nur bei einigen wenigen hitzigen Wortgefechten aufpassen.
Je näher der Zeitpunkt des Zündens kam, desto voller wurde auch der Platz.
Nach Schätzung vom Sicherheitsdienst waren kurz vor der Zündung ca. 1200 Personen auf dem Schützenplatz.
Schon obligatorisch war die kurze Andacht, bevor sich die Fackelabordnung, bestehend aus Politik, Schützenverein und einigen anderen Vereinen aus Garath und Hellerhof, in Bewegung setzte um das Osterfeuer zu entfachen.

Im einzelnen bestand die Fackelabordnung:
von der Politik: Thomas Geisel, Bettina Wiedbrook, Hans Jochem Witzke, Peter Ries, Klaus Mauersberger, Jürgen Bohrmann, Hans-Joachim Grumbach.

vom Garather Schützenverein:
Ehrenchef Peter Hallen, 1. Chef Michael Haas, 2, Chef Horst Schlotter, Regimentskönigspaar
Helmut Kotlewski und Monika Bouwmann, Regimentsjungschützenkönigin Kerstin Jung, Regimentsschlerkönigin Nadin Wallerath mit Adjutantin Pucky Wilbert, Klompenkönigin Eva Maria Sanne, Bürgerkönigspaar Saskia Schmitz und Alex Wellenberg, Oberst Bernd Bisanz, Majore Jörg Köpnick und Thomas Riesner

von den Garather Jonges:
1. Baas Peter Heinen und Waldkönig Jürgen Hiepe

vom Bürgerverein Hellerhof:
Klaus Erkelenz

Auch nach dem Anzünden fanden viele Besucher den Weg zurück auf den Schützenplatz um sich bei Bier und anderen Getränken noch ein paar Stunden zu amüsieren.

11.April 2014

Garather Schützenjugend geht auf Tour


Heute Nachmittag gegen 16:00 Uhr war es soweit.
Einige Garather Mütter und Väter konnten aufatmen.
Die Schützenjugend vom Garather Schützenverein begab sich auf große Tour.
Die Teilnehmer im Alter von 6-24 Jahren freuten sich schon Tagelang, bis es heute endlich losging.

Der Bus kam und alle Kiddis stürmten ihn um die besten Plätze zu sichern.
Dabei war das alter Nebensache.
Nach dem obligatorischen Gruppenfoto ging es auf die ca. 3stündige Fahrt nach Bollendorf in der Eifel.
Dort ist eine Jugendherberge bereit die Truppe aufzunehmen.
Geplant ist unter anderem eine GPS-Geführte Wanderung, eine Schluchtenwanderung, eine nächtliche Felswanderung, des weiteren soll aber auch für die Jugendshow beim Schützenfest geprobt werden. Eine Rallye bis zur Grenze nach Luxemburg mit anschließender Party steht noch genauso auf dem Plan wie eine Biathlontour mit dem Lichtgewehr und vieles andere mehr.
Für die Teilnehmenden 22 Jugendlichen ein volles Programm aber auch für die Betreuer bestimmt nicht immer ganz einfach.

Die ausgeruhten Eltern erwarten ihre Kinder und Jugendlichen am Montag gegen 18:00 Uhr wieder auf dem Parkplatz am Schützenhaus und das verlängerte ruhige Wochenende hat ein Ende.

06.April 2014

Fanfarencoros Garath mit neuen Königspaaren

Dabei handelt es sich um Christian Dietz mit seiner Königin Nathalie Wilbert.
Bevor es allerdings zur Krönung der beiden sowie des neuen Jungschützenpaares kam, musste auch bei diesem Ball noch einiges an Pokalen und Orden vergeben bzw. verliehen werden.
Aber irgendwann war es dann doch soweit und der amtierende König Uwe Schürgers mit seiner Königin Monika Wietschorke mussten die Insignien der Königswürde abgeben.
Nachdem dann Sebastian Nietschke mit seiner Chrissi als neues Jungschützenkönigspaar gekrönt waren, bekam auch Christian endlich seine Kette.
Die anschliessende Feier ging bis in die frühen Morgenstunden.
Egal ob Meike Rosendahl einige Lieder zum besten brachte, nebenbei war dieses ihr erster öffentlicher Auftritt, die Gruppe Babapapa den Saal zum Kochen brachten oder die beiden Tanzasse vom Amazonencorps, Toska May und Nadine Wallerath, die anwesenden Gäste konnten von allem nicht genug bekommen.
Zusätzlich noch eine gute Tombola und der Abend war bis auf ein paar kleine Missgeschicke, auch andere können mit Sekt kleckern, als gelungen zu bezeichnen.

13. Januar 2014

Fred Puck (1. Vorsitzender BIG), Horst Schlotter (2. Vorsitzender Garather Schützenverein) und Peter Heinen (Baas Garather Jonges) konnten heute beim Neujahresemfang der BIG in der Freizeitstätte Garath einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro an die JFE St. Matthäus Düsseldorf-Hellerhof übergeben.
Dieser Betrag ist beim letztjährigen Adventskonzert in der St. Matthäus Kirche zustande gekommen.

 

 

11. Januar 2014

Von 255 Mitglieder fanden 108 Stimmberechtigte Mitglied den Weg zu unserer Jahreshauptversammlung in unser Vereinshaus " Garather Hof ".

 

Das die Mitglieder des Garather Schützenverein 1967 e.V. mit ihrem Vorstand einverstanden sind, konnte man auch dieses Jahr einwandfrei erkennen.
Alle zur Wahl stehenden Mitglieder aus dem Vorstand wurden in ihren Ämtern bestätigt.
Dieses waren im einzelnen:
Michael Haas - 1. Chef
Sylvia Wrobel - 1. Geschäftsführerin
Bernd Bisanz - Oberst
Winfried Statt - 2. Kassierer
Helmut Kotlewski - 2. Platzmeister
Thomas Riesner und Olaf Burkhardt - Major
Petra Zimmermann und Holger Flesch - Schießleiter
Harald Steinhöfel - Kassenprüfer.

 

Nachdem alle Tagesordnungspunkte abgearbeitet wurden und die Tombolapreise den Besitzer gewechselt haben verbrachte man noch einige Stunden und ließ so den Abend ausklingen.

04. Januar 2014

Am Samstag den 11. Januar findet gemäß § 5 unserer Satzung die Generalversammlung des Garather Schützenverein in der Vereinsgaststätte " Garather Hof " auf der Frankfurter Straße 261 statt.

Hierzu sind alle Mitglieder herzlichst eingeladen. Es wird um pünktliches und zahlreiches Erscheinen gebeten.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Garather Schützenverein 1967 e.V.